Mathias Wald | Cannabis & Amphetamine

Sie können Mathias Wald für folgende Leistungen buchen:

Persönlicher Vortrag / Key Note
Workshop Persönlichkeitsentwicklung
Führungskräfte Training Suchtprävention
Kurzfilmwokshops mit Jugendlichen

Persönlicher Vortrag / Key Note

Mathias Wald ist Experte und Vortragsredner zum Thema Illegale Drogen und Suchtprävention. Seine Vorträge hät er in Schulen und auch vor Fachpublikum in Fachkongressen. Sucht hat immer eine Geschichte und Mathias Wald erzählt seine bewegende Lebensgeschichte ohne erhobenen Zeigefinger, Mathias Wald ist nicht nur ein Redner, sondern ein Motivator. Mit einer unglaublichen Geschichte mit gutem Ausgang gibt er Hoffnung und möchte jungen Menschen so ein ähnliches Erlebnis ersparen.

Workshop Persönlichkeitsentwicklung

Er arbeitet mit Jugendlichen in seinen Workshops mit dem Medium Film um die Persönlichkeit zu entwickeln. In seinen Trainings werden Werte und viele andere Kompetenzen vermittelt.

Im Zwei-Tage-Workshop werden sechs verschiedene Schritte durchlaufen:

  • Sensibilisierung – für sich selber und andere Teilnehmer
  • Einfühlen – in verschiedene Rollen im Film und verschiedene Gefühls- und Denkwelten
  • Selbstreflektion – im eigenen Tempo die eigenen Rollen verstehen
  • Kreativität – ein Storyboard erarbeiten und etwas Neues entstehen lassen
  • Teambildung – jeder trägt zum gemeinsamen Ergebnis bei und entwickelt ein Teamgefühl
  • Anerkennung – mit dem eigenen Projektergebnis erfahren die Teilnehmer Lob und Anerkennung

Führungskräfte Training Suchtprävention

Ich schule Führungskräfte im Betrieb und durch meinen lebendigen Workshops/Seminar kann Mathias Wald die Teilnehmer begeistern, zum reflektieren und zum „brennen“ bringen. Wokshops können individuell auf Ihre Bedürfnisse geschnürrt werden.

Mathias Wald ist professional KeyNote Speaker, Trainer, Persönlichkeitsentwickler und Medienmacher

Kurzfilmwokshops mit Jugendlichen

Durch unsere Kurzfilmworkshops kann Wald sensiblisieren und was in den Köpfen der jungen Menschen unserer Teilnehmer bewegen. Ich kann durch jahrelangen Erfahrung und Methoden das Thema Suchtprävention lebendig und eindrucksvoll transportieren. Am Ende solch eines Projektes ist ein Ergebnis produziert welches in die Betriebe getragen werden kann.

Bei seinen Kurzfilm-Workshops kann man verschiedene Rollen vor und hinter der Kamera selbst erleben. Und es werden Kreativität, Teamwork, Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit und vieles mehr benötigt, um die selbst geschriebene Geschichte im Kurzfilm zu erzählen. Die Teilnehmer können ihren Anteil am Teamergebnis selber bestimmen und ganz praktisch im Film verschiedene Sichtachsen einnehmen auf die Szene – und auf sich selbst.

Ich blicke manchmal zurück auf mein Leben und kann es selbst nicht fassen, dass ich mich wiedergefunden habe. Welch steinigen Weg musste ich gehen, um der Mensch zu werden, der ich heute bin? Ich hatte mir mein früheres Leben so nicht ausgesucht. Ich bin hineingerutscht, wie man so sagt. Wollte doch nur ein bisschen Spaß haben und ein freies Leben führen.

Vom Glücklichsein war ich aber eine ganz lange Zeit weit entfernt. Am Anfang, als ich den ersten Joint probierte. ,merkte ich nicht, wie etwas, das ich viele Jahre später als mein Suchtgedächtnis identifizierte, den Rausch als positive Erfahrung abspeicherte. High sein fühlte sich wie eine sorglose Zeit an und die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens waren weit weg. Ich fühlte mich mit den Drogen frei und stark. Und ohne Scham. 
Irgendwann wurde ich experimentierfreudig und der kurze Kick des Joints reichte mir nicht mehr aus. Ich probierte im Laufe der Zeit immer mehr und konsumierte Amphetamin, Ecstasy, LSD und Kokain in vollen Zügen. Die illegalen Substanzen wurden im Laufe der Jahre zu meiner Krücke, die mich durch das Leben begleitete.Sie waren mir so wichtig, dass ich irgendwann wirklich geglaubt habe, dass ich ohne Drogen weder Spaß haben, noch gut drauf sein kann.

Ich entwickelte mich nicht mehr und wurde zu einem Kriminellen und Süchtigen mit den falschen Wegbegleitern. Die Veränderungen an meiner Persönlichkeit bemerkte ich als Letztes und meine Familie fand keinen Zugang mehr zu mir. Erst nach 12 Jahren Sucht, dem Ausbruch meiner Psychose, einer manisch-depressiven Erkrankung mit diversen Krankheitsbildern wie Schizophrenie und einem Heils- und Erlöserwahn, sowie einem vereitelten Suizidversuch erlebte ich einen Exodus. Sich selbst töten zu wollen und schließlich doch am Leben zu sein, war mir ein Schlüsselerlebnis, das mir zur Einsicht meiner Krankheit verhalf. Ich begab mich in professionelle Hände, ging freiwillig in die Psychatrie und startete einen langen, schmerzhaften Heilungsprozess – der wichtigste Schrit in meinem Leben. 

Mit Dankbarkeit, einem Gefühl der Verantwortung und einer riesigen Portion Glück veränderte ich mein Leben. Neben zwei Jahren therapeutischer Behandlung in der Psychiatrie fing ich an, meine Geschichte selbst aufzuarbeiten. Ich fing an, die Geschichte meines Lebens zu erzählen, um dieser einen für mich tieferen Sinn zu geben: Mir ist es heute ein Anliegen, junge Menschen und deren Eltern dafür zu sensibilisieren, wie es dazu kommen kann, dass man sein Suchtgedächtnis aktiviert und sich von sich selbst entfernt.

Sein eigenes Leben mit Sinn zu füllen, ist für mich der Schlüssel für ein selbstbestimmtes und glückliches Leben. Die Fähigkeit, zu reflektieren und sich selbst zu aktualisieren ist für mich die Grundlage zur Entwicklung als Mensch. Klar ist für mich auch, dass wir Fehler machen müssen, um an Ihnen zu wachsen, aber das nicht um jeden Preis.

Als Redner wurde ich schon viel von Unternehmen und gemeinnützigen Hilfsorganisationen und Berufsgenossenschaften sowie Krankenkassen gebucht. Weiterhin liegt es mir am Herzen, in Schulen zu sprechen und gerade jungen Menschen ohne erhobenen Zeigefinger meine Geschichte zu erzählen, um sie stark zu machen. „Nein“ sagen lernen ist die Botschaft und dass jeder der Pilot in seinem eigenen Leben ist.

Wenn Sie Interesse haben, Mathias Wald als Experten zu sich einzuladen oder zu Interviewen, kontaktieren Sie die F. Foundation.

Videos von Speaker Mathias Wald

Mein Leben

Persönlichkeitsentwicklung

Trailer